planspiel.jpg
Ich schicke meine Tochter gerne auf die JBS, weil es in der Nähe liegt ist und sehr gut ausgestattet ist.
Alle Zitate lesen Di Dio Maria Grazia

  • Frau Benz mit ihrer Bläserklasse
  • Unsere Schulband
  • Schülerinnen der R8b bereiten die Gruppeneinteilung vor
  • Workshop Physik
  • In Technik wurden Schlüsselanhänger hergestellt
  • Herr Schlichting im Gespräch mit interessierten Eltern
  • Getränkeverkauf der Klasse R7a
  • Musikinstrumente der Bläserklasse durften ausprobiert werden
  • Kuchenverkauf der Klasse R7a
  • Im Computerraum wurden Namensschilder gedruckt
  • Die Aquaristik-AG zeigte ihre Schüleraquarien
Previous ◁ | ▷ Next

Farbenfroh und fetzig - so präsentierte sich die Johann-Bruecker-Haupt- und Realschule am Dienstag, den 20. März 2012 den Viertklässlern.

Ein fetziger Sketch von drei Schülern der jetzigen Klasse 5 zeigte aus Schülersicht einige Vorteile unserer „kleinen" Schule. Herr Schlichting, unser Konrektor, bestätigte in seiner Präsentation: „Wir sind im Vergleich zu anderen eine kleine und überschaubare Schule. Die Schüler kennen alle Lehrer und die Lehrer die meisten Schüler, egal ob aus der Haupt- oder Realschule. Das schafft ein persönliches und menschenfreundliches Lernklima. ... Kleine Schulen haben Vor- und Nachteile, aber wir konzentrieren uns auf die Vorteile!" Was in wenigen Monaten gemeinsamen Musizierens schon möglich ist, zeigte eindrücklich die Bläserklasse 5: In kurzen, rhythmisch mitreißenden Stücken überzeugten sie! Die Bläserklasse 6 konnte schon manche Ausdifferenzierung überzeugend vortragen und richtig rockig wurde es mit der Schulband. Instrumente und Gesang der drei Schülerinnen waren gut aufeinander abgestimmt und die Zuhörer forderten mit Recht eine Zugabe.

In roten T-Shirts – gesponsert vom Musikverein - spielten die Bläserklassen 5 und 6 auf. Ein edles Schwarz-Weiß dominierte das Outfit unserer Schulband und bunte Täfelchen eines in unserer Region nicht unbekannten Schokoladenherstellers leiteten die Viertklässler in sieben Workshops im ganzen Schulhaus verteilt: Die Viertklässler erlebten so ein buntes Programm, das ihnen einen Einblick sowohl in die Arbeit der Haupt- als auch der Realschule ermöglichte: Im Fach Technik konnten Schlüsselanhänger angefertigt werden, im PC-Raum wurden Namensschilder erstellt, in den naturwissenschaftlichen Fächern Physik und Chemie Experimente von älteren Schülern angeleitet und Herr Schmoll zeigte, was man alles mit computergesteuerter Legotechnik machen kann. Auch unsere Aquaristik-AG hatte an diesem Nachmittag ihre Türen für die „neuen" Schülerinnen und Schüler geöffnet. Schließlich durfte, wer Interesse an der Bläserklasse hatte, Musikinstrumente ausprobieren.

Damit die Schullandschaft in Schönaich weiterhin farbenfroh und fetzig bleibt, hoffen wir, dass nach diesem informativen und zugleich fröhlich bunten Schnuppernachmittag viele Eltern aus Schönaich - gerne auch aus benachbarten Orten - ihr Kind bei uns anmelden.

Manfred Schnitzler

Nächste Termine

No events found.