Picture.jpg
Ich schicke meine Tochter auf die JBS, weil ich die Klassengröße von 18 Schülern sehr angenehm empfinde.
Alle Zitate lesen Birgit Brodbeck

Wir, die Reli-Klasse der H 6, besuchten mit Herrn Schnitzler am Dienstag, den 28. 3. 2012 die evangelisch-methodistische Kirche gleich neben unserer Schule. Wir wurden von Pastorin Hochholzer durch die Kirche geführt.

Die Christuskirche ist die neueste Kirche in Schönaich. Sie wurde vor erst sechs Jahren 2006 erbaut.

KlagemauerBild 1 - KlagemauerIm Eingangsbereich steht zurzeit eine Klagemauer, bei der man Gebete an Gott auf kleine Zettel schreiben und in Ritzen hineinstecken kann. Das haben auch einige von uns gemacht.

Im Gottesdienstsaal fielen uns die modernen Deckenlampen sowie die im Vergleich zur katholischen und evangelischen Kirche kleine elektrische Orgel ohne Pfeifen auf. Dafür gibt es hinten ein großes Mischpult. Über dem Altar hängt nicht wie üblich ein Kreuz mit Jesus, sondern das Kunstwerk zeigt ein offenes Kreuz zwischen den beiden Teilen links und rechts. Im Kunstwerk lassen sich viele Symbole des christlichen Glaubens entdecken, zum Beispiel ein „Α" und ein „Ω". Das sind der erste und letzte Buchstabe des griechischen Alphabets und damit soll gesagt werden, dass Jesus der Anfang des Glaubens ist und seine Vollendung.

AltarbildBild 2 - AltarbildÜberrascht waren wir, dass wir keinen Taufstein sahen. Frau Hochholzer erklärte uns, dass in dieser Gemeinde dem Einzelnen freigestellt ist, wann und wie er getauft wird. Entweder wird zur Taufe eine Schale auf den Altar gestellt und der Täufling bekommt Wasser auf die Stirn getropft oder es wird ein großes Becken aufgebaut, so dass der Täufling ganz untergetaucht werden kann. Schließlich ist sogar eine Taufe draußen in einem Fluss oder See möglich.

BabyzimmerBild 3 – BabyzimmerIn der Christuskirche gibt es noch einen Raum für Babys und kleine Kinder. Damit Eltern, deren Kinder schreien, den Gottesdienst nicht verpassen, können sie durch die Glaswand das Geschehen im Altarbereich sehen und über ein Mikrofon auch alles mithören.

Nach dem Gottesdienst wird immer eine Kleinigkeit gegessen.

Im Untergeschoss liegt außerdem der Jugendraum. Dort findet die Jungschar statt und andere Aktivitäten für junge Leute. Vor einiger Zeit trafen sich ganz viele Jugendliche in der Christuskirche zu Jugendaktionstagen. Einige von ihnen hatten damals bei uns in der Schule übernachtet.

Isabell Lieber & Maxine Trotter, H 6

Nächste Termine

No events found.