DSC_0052_web.jpg
Ich gehe gern auf die Johann-Bruecker-Schule, weil sie nahe liegt und gute Lernmethoden hat.
Alle Zitate lesen Christina, 14 Jahre
Die griechische Sagewelt kennt den Feuervogel „Phönix". Dieser soll sich am Ende seines Lebens verbrannt haben und dann aus der Asche zu neuem Leben erstanden sein.

W8-Tanzprojekt 2 webBildrechte bei Markus Schwarz (Redakteur des Schönbuch Echo)

Unter dem Titel „Feuervogel" haben die Werkrealschüler der Klasse 8 am Mittwoch, den 18. 3. 2015 einen beeindruckenden Tanz in die Ovale Aula unserer Schule gezaubert.
Unter Anleitung zweier Tanzpädagogen des Stuttgarter Balletts sowie der engagierten und umsichtigen Mithilfe der Klassenlehrerin, Frau Wolf, haben sie in sechs Wochen eine eigene Choreographie eingeübt und mutig vorgetragen.
Pubertät und Körpererfahrung, coole Jungs und harmonische Tanzbewegungen, Individualität austesten und als Tanzgruppe zu einer Einheit verschmelzen – das scheint so gar nicht zusammen zu passen. Und doch: Das Ergebnis hat die (wenigen) geladenen Gäste überzeugt!

Was sind die Auswirkungen dieses Tanzprojekts?
Da ist zum einen die Selbsterfahrung: Ich nehme meinen Körper bewusst wahr, stehe offen und aufrecht, gleite in meinen Bewegungen hinein in die Musik. Dieses positive Körpergefühl kann das Selbstbewusstsein in manchem Vorstellungsgespräch stärken.
Und da ist zum anderen das Wir-Erlebnis der Klasse. Einheitlich blau-schwarz gekleidet integriert die Choreographie jeden Einzelnen in ein größeres Ganzes. Und nach dem Applaus sind alle mit Recht stolz: Das ist u n s e r Werk.

W8-Tanzprojekt webBildrechte bei Markus Schwarz (Redakteur des Schönbuch Echo)

Was eigentlich also anfänglich unmöglich erscheint, verwirklicht sich in der tänzerischen Inszenierung auf wundersame Weise irgendwie doch, eben wie Phönix aus der Asche.

Manfred Schnitzler

Nächste Termine

  • 30.11.
    Ende 1.Schulquartal
  • 20.12. - 07.01.
    Weihnachtsferien
  • 01.02.
    Ausgabe Halbjahresinformation
  • 02.02.
    Ende des 2.Schulquartals